• connect
    your world.

    Was ist connect?

    Digital Life Network in Virtual Reality (VR)
     
    connect ist dein virtuelles Zuhause, das du individuell und nach deinen eigenen Ideen und Bedürfnissen gestalten kannst.
     
    Spiele + Multi-Media + virtuelle Haustiere
     
    Du kannst dort z. B. mit deinen Freunden Spiele spielen, chatten, videotelefonieren, Musik hören, fernsehen, Zeitung lesen, Internetsurfen oder dein virtuelles Haustier pflegen.
     
    Multi-Messenger (SMS, Mails, andere Messenger)
     
    Wenn du connect mit anderen (sozialen) Netzwerken, deinem Telefonbuch oder deiner E-Mail-Adresse verknüpfst, kannst du sogar all deine Kontakte unkompliziert direkt über connect erreichen, selbst wenn diese connect nicht verwenden.
     
    individualisierbar, geräteunabhängig, datensicher
     
    Du baust dir deine eigene kleine, perfekte Welt und betrittst sie über dein Handy, dein Tablet, deinen PC oder über deine Virtual-Reality-Brille – jederzeit und überall.
  • Besonderheiten

    individualisierbar

    erweiterbar

    intuitiv

    geräteunabhängig

    begehbar – in VR

    datensicher und privat

    kostenlos

    Besonderheiten
    individualisierbar
    erweiterbar
    intuitiv
    geräteunabhängig
    begehbar – in VR
    Android + HTC Vive
    datensicher und privat
    kostenlos

    connect ist das erste „Digital Life Network“ der Welt. Du wirst alle deine digitalen Inhalte modulartig mit connect verbinden und dann in deinem virtuellen, individualisierbaren Zuhause verwenden können. Mit dem Release im Herbst 2017 wird connect Spiele, eigene Messenger-Funktionen wie z. B. Video-Telefonie, die Integration anderer Messenger-Dienste sowie von E-Mails oder SMS, Musik- und Video-Streaming, Internetsurfen und virtuelle Haustiere umfassen, langfristig sollen viele weitere digitale Inhalte und Funktionen dazukommen.

    Unser Ziel ist es, dass du nur noch ein einziges System brauchst, um auf intuitive, attraktive Weise all deine digitalen Inhalte nutzen zu können – ein sogenanntes Digital Life Network. Damit gehören die Zeiten, in denen du unterschiedliche Freundeskreise über unterschiedliche, restriktive Netzwerke erreichen oder für jede neue Funktion eine eigene App downloaden musstest, der Vergangenheit an. Und all das mit maximalem Datenschutz und modernster Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

    Geschmäcker sind verschieden. Damit du dich in deinem virtuellen Zuhause wohlfühlst, kannst du alles deinen eigenen Wünschen anpassen. Du kannst nicht nur die Oberfläche und zahlreiche Einstellungen ändern, sondern sogar bestimmen, welche einzelnen Module, das heißt Funktionen, du überhaupt verwenden willst. Stell dir connect wie einen Baukasten vor, mit dem du deine eigene kleine, perfekte Welt erschaffen kannst. Du wirst auch immer mehr komplett unterschiedliche Orte erleben können - vom Oval Office (limitierte Kickstarter-Belohnung) über ein Ärchäologen-Camp, ein Kinderzimmer mit den tollsten Spielmöglichkeiten, bis hin zu romantische Plätze und ein Raumschiff.

    Im Laufe der Zeit werden die Einstellungsmöglichkeiten zahlreicher werden, aber keine Sorge: Wir wollen dir nichts aufzwingen - keine Werbung, kein bestimmtes grafisches Design oder Funktionen, die du ohnehin nicht verwenden willst. Unser Geschäftsmodell (Link) ist nicht auf das Sammeln von Daten ausgerichtet, weshalb auch die Benutzereinstellungen nicht darauf abzielen, dir persönliche Informationen zu entlocken. Du gibst nur das von dir preis, was du wirklich möchtest.

    Hast du es satt, für jede einzelne Funktion eine eigene App installieren zu müssen? Oder dass deine Lieblings-Software nicht auf jeder Hardware funktioniert? Hast du dich schon mal geärgert, weil du deine unterschiedlichen Freundeskreise über unterschiedliche Netzwerke erreichen musst?

    Um solche unnötigen Ärgernisse aus dem Weg zu räumen, ist es unser ambitioniertes Ziel, mit vereinten Kräften ein Netzwerk zu basteln, das alle verschiedenen digitalen Inhalte und Funktionen vereint und dir die Nutzung und Bedienung so leicht wie möglich macht. Dazu haben wir eine Upload-Plattform (Link) errichtet, auf der unsere Partner – aber auch du! – Inhalte hochladen können. Unsere Partner laden u. a. 3D-Modelle von neuen Gegenständen oder Möbeln hoch, stellen Medien wie z. B. Zeitungen, Magazine, Bücher, Fernseh- oder Radiosender bereit oder verknüpfen connect mit bestehenden Messenger-Diensten. Du kannst deine Kunstwerke und Fotos als Wanddekoration, animierte Gifs bzw. Videos, Sounds oder 360°-Fotos für einen alternativen Loft-Ausblick hochladen und festlegen, wer darauf Zugriff hat.

    Egal, wie nützlich oder attraktiv eine App ist: Wenn du ständig einzelnen Funktionen suchen musst, dann macht die Verwendung trotzdem keinen Spaß. connect ist daher so intuitiv aufgebaut, dass selbst App-Verweigerer und Technik-Muffel ihr neues, virtuelles Zuhause lieben werden. Die Bedienung von connect ist denkbar einfach, denn du kennst sie aus dem realen Leben. Du verwendest alle Funktionen einfach so, wie du es aus deinem Alltag gewohnt bist. Du willst ein Foto machen? Dann tipp einfach auf die Kamera. Du willst die Fernsehkanäle durchschalten? Dann mach eine Wischgeste nach rechts oder links oder verwende die Fernbedienung.

    Lern connect auf spielerische Weise kennen, trau dich ruhig, ein wenig zu experimentieren. Alles funktioniert genau so, wie du es dir erwartest – und wenn nicht, belohnen wir dein Feedback mit dem Adjektiv "hilfsbereit" (Link zu FAQs-Adjektive). Später wird es für solche Auszeichnungen einzigartige Geschenke geben.

    Unser Ziel ist es, dir so viele Optionen wie möglich zu bieten. Daher kannst du dein neues virtuelles Zuhause von fast jedem Gerät aus betreten. Ob Smartphone oder Tablet (aktuell nur Android), PC, Mac oder VR-Brille (HTC Vive, Handy-Brillen) – du entscheidest, wie du connect verwenden willst. Schau dir unsere Liste der bisher getesteten Geräte (Link) an.

    Wir rechnen damit, bis Ende 2017 auch die meisten anderen mobilen Betriebssysteme (iOS, Windows Phone, Fire OS), weitere VR-Brillen (z. B. die Oculus Rift), Spielkonsolen (Playstation und Xbox), Samsung TV und längerfristig sogar eine reine Homepage-Version zu unterstützen. Wenn du uns bei der Herausforderung helfen willst, das geräteunabhängigste soziale Netwerk der Welt zu werden, bewirb dich bei uns.

    Dein virtuelles Zuhause sollst du auch als virtuelle Realität erleben können – daher liegt ein Fokus unserer Entwicklung auf der Unterstützung von VR-Brillen. Für den Einstieg genügt ein modernes Smartphone, das du in eine günstige VR-Brille steckst. Wenn du von diesen Ersteindrücken genauso begeistert bist, wie wir, lohnt sich die Anschaffung einer hochwertigen VR-Brille – z. B. der HTC Vive, der Oculus Rift oder der PlayStation VR-Brille.

    Wir sind davon überzeugt, dass diese Technik die größte Revolution nach dem Internet wird. Bald schon werden VR-Brillen günstig, leicht, kabellos und von überwältigender Bildauflösung sein, sodass du jederzeit und überall in eine lebensechte Welt eintauchen kannst, die – im Gegensatz zur realen Welt – grenzenlose Möglichkeiten bietet. Wenn du diese Welt über connect betrittst, wird sie genau deinen Vorstellungen entsprechen sowie Datensicherheit und Anonymität garantieren.

    Du willst wissen, warum wir connect entwickelt haben? Weil wir eine sehr ehrgeizige Mission verfolgen. Wir wollen den Zugang zu allen digitalen Inhalten und Funktionen datensicher, anonym und verschlüsselt machen. Zugegeben, der Rest ist auch ganz cool – aber das ist unser vorrangiges Ziel. Nur du allein sollst bestimmen, welche Menschen welche Informationen über dich erhalten dürfen.

    Darum wird bei uns fast alles Ende-zu-Ende-verschlüsselt (mehr dazu-Link) – vom Chat über Telefon- und Video-Gespräche bis hin zu deinen nicht öffentlichen Profil-Informationen. Du selbst wählst, ob du über unsere Server oder direkt, mittels „peer-to-peer“ mit deinen Freunden kommunizierst. Wir speichern deine verschlüsselten Nachrichten nur so lange, bis sie an den Empfänger übermittelt wurden und es gibt bei uns natürlich keine Klarnamen-Pflicht oder andere Schikanen. Dass das alles auch in Zukunft so bleibt, garantieren wir dir hier (Link).

    connect ist datensicher und ohne aufgezwungene Werbung. Schließlich entwickeln wir connect genau so, wie wir es selbst gerne verwenden wollen. Damit wir aber unsere ehrgeizigen Ziele und Visionen verwirklichen können, brauchen wir Einnahmen. Wir wollen jedoch auf keinen Fall, dass du für die vielen Besonderheiten von connect bezahlen musst, daher werden alle wichtigen Funktionen dauerhaft kostenlos sein (Link).

    Wir finanzieren uns primär über einen In-App-Shop, in dem du optionale Inhalte wie z. B. Spiele, virtuelle Haustiere oder lustige Spielereien – wie z. B. die Möglichkeit, das Wetter zu ändern – kaufen kannst. Diese Inhalte kannst du nach Lust und Laune mit anderen Usern tauschen oder verschenken (Link zu Tauschsystem) – sie werden aber niemals für die Verwendung von connect notwendig sein. Darüber hinaus wird es noch mindestens 12 weitere Möglichkeiten geben (Link), um an limitierte, besondere Inhalte zu kommen, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.

  • Funktionen

    Soziales Netzwerk

    Multi-Messenger

    Multi-Media

    Multi-Upload

    Spiele

    virtuelle Haustiere

    interaktives Zuhause

    Funktionen
    Soziales Netzwerk
    Multi-Messenger
    Multi-Media
    Multi-Upload
    Spiele
    virtuelle Haustiere
    interaktives Zuhause

    connect ist deine persönliche virtuelle Welt, die wie ein Bausatz individuell erweitert und angepasst werden kann. Immer mehr deiner täglich genutzten, digitalen Funktionen und Inhalte kannst du mit intuitiver Steuerung und, wenn du willst, auch in Virtual Reality in einer einzigen App verwenden – und zwar datensicher, verschlüsselt und anonym.

    Manche dieser Funktionen und Inhalte, wie etwa umfangreiche Social-Network-Funktionen, beliebte Spiele, limitierte Deko-Objekte, Unterhaltungsfunktionen und virtuelle Haustiere, stammen direkt von connect. Andere dagegen werden von dir oder unseren Partnern durch eine Upload-Plattform allen – oder nur ausgewählten – Usern zur Verfügung gestellt. Das betrifft Inhalte von fremden Anbietern (z. B. soziale Netzwerke und Messenger-Dienste, Video-, Audio-, Print- und Internet-Medien) ebenso wie deine eigenen Uploads (z. B. Kunstwerke, Sounds, Schriftarten, animierte Gifs oder 360°-Fotos für einen alternativen Ausblick aus deinem virtuellen Loft).

    connect verfügt über seinen eigenen, Ende-zu-Ende-verschlüsselten Messenger-Dienst. Bereits mit Release im Herbst 2017 wirst du damit Nachrichten schreiben, Fotos, Videos und Sprachaufzeichnungen senden sowie kostenlose Telefon- oder Videogespräche über das Internet führen können. Dabei behältst du die Kontrolle über die von dir versandten Inhalte: Du kannst deine Nachrichten, Fotos, Videos und Sprachaufzeichnungen jederzeit wieder beidseitig löschen oder festlegen, wie lange diese für deinen Empfänger zugänglich sind (Link). Diese temporären Inhalte werden nach der von dir festgelegten Zeitspanne automatisch zerstört.

    Durch die End-to-end-Verschlüsselung haben wir oder Dritte keinen Zugriff darauf. Zudem hast du auch die Möglichkeit, Nachrichten von Kontakten aus bestimmten Kategorien – z. B. privat – nur nach Eingabe eines Pin-Codes zu lesen oder mit einem einzigen Knopfdruck alle vertraulichen Inhalte auszublenden. Das hält sogar unerwünschte Blicke über deine Schulter von deinen vertraulichen Gesprächen fern.

    Keine Sorge, auch wenn connect in deinem Freundeskreis noch nicht so bekannt ist, gibt es dennoch die Möglichkeit, mit ihnen über connect zu kommunizieren. Dazu verwenden wir ein System, mit dem du deine Kontakte und Nachrichten aus anderen sozialen Netzwerken, von E-Mail-Adressen und Messenger-Diensten importieren kannst. Bereits beim ersten Betreten von connect findest du all deine Telefonbuchkontakte im virtuellen Organizer am Schreibtisch und kannst ihnen direkt über den virtuellen Brief eine SMS zusenden. Empfangene SMS kannst du auch in connect lesen und beantworten – ganz so, wie das auch für fast alle anderen verknüpften Netzwerke funktionieren wird.

    Zunächst werden wir nur die größten Anbieter integrieren können, aber wir arbeiten hart daran, dass du in Zukunft nur noch eine App verwenden musst, um mit all deinen Kontakten datensicher und verschlüsselt (sofern technisch und rechtlich möglich) kommunizieren zu können. Wenn du unsere Vision teilst (sehr wahrscheinlich) und einen eigenen Messenger-Dienst hast (unwahrscheinlich), kannst du hier (Link) erfahren, wie du unsere Schnittstelle für eine Integration nutzen kannst.

    Hast du dir schon einmal gewünscht, alle verschiedenen analogen Medien in einer einzigen App auf deinem Smartphone, Tablet, PC, Mac, deiner Spielkonsole oder in VR genießen zu können? Du willst z. B. die Tageszeitung auf deinem Tablet lesen – und das nicht nur, um Papier zu sparen? Mit einfachen Wischgesten blätterst du um, mit intuitiver Steuerung bringst du Notizzettel an, leitest markierte Textpassagen einem Messenger-Kontakt weiter oder durchsuchst die Zeitung nach Stichwörtern. Oder du erlebst mit deinem virtuellen Fernseher bzw. Soundplayer alle Fernseh- und Radiosender der Welt.

    Unser Traum rückt in greifbare Nähe, weil immer mehr Medien unsere Upload-Plattform verwenden, um ihre analogen Inhalte kostenlos mit connect zu verknüpfen. Das gilt nicht nur für Tageszeitungen und Fernseh- oder Radiosender, sondern auch für alle anderen Medien, die sich via Audio, Video, Internet-Link oder PDF präsentieren lassen: Magazine, Bücher, Blogs, Internet-Foren, Homepages und Streaming-Plattformen wie z. B. YouTube, Netflix, Amazon Prime oder Spotify. Willkommen in der multimedialen Welt von connect!

    Nicht nur Partner können Inhalte über unsere Upload-Plattform hochladen, sondern auch du und deine Freunde! So bestimmt ihr selbst mit, wie euer virtuelles Zuhause aussieht. Bist du ein Künstler, der seine Bilder oder Fotografien mit der ganzen Welt teilen will? Damit andere User dein Bild in ihrem virtuellen Wohnzimmer an die Wand hängen können? Oder sollen nur du oder deine Freunde deine Werke exklusiv bewundern können? Du allein entscheidest, wer worauf Zugriff hat.

    Solange Nachfrage besteht, werden wir unseren Multi-Upload ständig erweitern, aber bereits ab Herbst 2017 kannst du z. B. mit 360°-Fotos einen alternativen Ausblick aus deinem virtuellen Loft genießen, neue Sounds für Klingeltöne oder Chat-Nachrichten finden, weitere Materialien für die Individualisierung deiner virtuellen Wohnung nutzen oder aus einer Vielzahl von Schriftarten wählen. Dein Chat-Partner soll deine Nachrichten in deiner eigenen, echten Handschrift erhalten? Kein Problem! Erstelle deine eigene Schriftart, lad sie hoch und leg sie als deine neue Handschrift fest (Link) – so einfach ist das!

    Neben den Spielen unserer Partner kannst du in unserem In-App-Shop auch exklusive connect-Spiele kaufen. Wir konzentrieren uns dabei zunächst auf die Entwicklung von Spielen, die fast jeder kennt, die intuitiv und einfach zu spielen sind und bei denen zwei oder mehr Spieler gegeneinander antreten – wie z. B. „4 gewinnt“, Pool oder Schach.

    Unser Wunsch ist es, mit kleinen, einfachen Spielen das soziale Erlebnis unserer User zu verbessern, darum wird es von connect vorerst nur Spiele geben, die mit anderen connect-Usern gespielt werden können. Dafür kannst du dich auf Bestenlisten, Statistiken und Belohnungen für Erfolge (Link) bzw. Wettbewerbe (Link) freuen. Zudem reicht es, wenn einer der beiden Spieler das Spiel besitzt, damit beide es spielen können. Unser Ziel ist es, euch eine weitere Möglichkeit der Unterhaltung für jeden Geschmack und jede Altersklasse anzubieten, anstatt euch mit klassischen Suchtspielen und Zeitfressern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Wenn dir während dem Chatten, Spielen, Fernsehen, Radiohören oder Internetsurfen langweilig wird, kannst du dich um dein kleines Baby-Haustier kümmern. Du kaufst in unserem In-App-Shop um 1 Euro bzw. 1 Dollar ein Ei – oder bekommst es von einem lieben Freund geschenkt – und siehst zu, wie daraus ein süßes Tierbaby schlüpft. In den meisten Fällen ist das ein Küken oder Entchen, aber mit etwas Glück handelt es sich dabei auch um ein sehr seltenes Tier.

    Dein neuer virtueller Begleiter braucht viel Liebe und Zuneigung, aber auch Disziplin, damit er sich gut entwickelt. Wenn du zu streng zu ihm bist, wird er ängstlich, wenn du ihn jedoch zu sehr verwöhnst, wird er frech und ungehobelt. Du solltest ihn nicht zu viel füttern, damit er nicht dick wird, aber umgekehrt ist die Belohnung mit Futter die beste Möglichkeit, ihm Kunststücke oder andere Verhaltensweisen beizubringen.

    Wie modern, verspielt oder seriös connect aussieht, hängt allein von deinem Geschmack ab. Hier kannst du dich auch ohne viel Geld verwirklichen und deinen Stil zum Ausdruck bringen. Du wirst dein Zuhause deinen Freunden zeigen können (Link zu Ausblick). Du wirst dich darin wohlfühlen und es ständig weiterentwickeln – oder es einfach nur anpassen, wenn du Lust auf etwas Neues bekommst. Damit du immer mehr Möglichkeiten hast, arbeiten wir mit Partnern wie z. B. Möbelherstellern oder Herstellern diverser Geräte und Objekte zusammen (Link).

    Alles, was sich in deinem Zuhause befindet, wird interaktiv sein. Du kannst z. B. Möbel öffnen, alle Gegenstände sowie den Fernseher, Soundplayer und Laptop verwenden, Lichter ein- und ausschalten oder die Bilder an den Wänden austauschen. Über unsere Upload-Plattform kann jeder neue Bilder, Plakate und Fotos hochladen, die du dann in deinem virtuellen Zuhause an die Wand hängen kannst. 360°-Fotos erlauben dir sogar einen anderen Ausblick aus deinem Loft, z. B. auf deine Heimatstadt. Wenn du selbst Inhalte hochlädst, entscheidest du, ob und mit wem du sie teilen (Link) möchtest.

  • Unterstütze uns auf

    Kickstarter (Crowdfunding)

    Kickstarter (Crowdfunding)

    Wir glauben an die Kraft der Gemeinschaft. Und wir sind davon überzeugt, dass es uns gelingen wird, eine Win-win-Situation für uns alle – für dich, unsere Partner und uns – zu schaffen. Wir haben die Vision von einem datensicheren, anonymen Netzwerk, das den User ins Zentrum rückt und trotzdem „sexy“ genug ist, um im Wettbewerb gegen die Großen zu bestehen. Wir wissen, dass wir das nicht alleine schaffen, u. a. aufgrund des finanziellen Aufwands. Wir wollen aber keine Firmenanteile abgeben und uns damit von den Entscheidungen unserer Aktionäre bzw. Gläubiger abhängig machen. Daher ist eine Crowdfunding-Kampagne die für uns attraktivste Lösung. Für euch sind es nur kleine Summen (ab 4 €), aber wenn sich genug Menschen für unser Projekt begeistern lassen, können wir mit dieser Finanzierung gegen die übermächtige Konkurrenz bestehen. Wir bekommen dadurch die Chance, unsere Vorstellung eines datensicheren, kundenzentrierten sozialen Netzwerkes umzusetzen.

    Im kapitalistischen System entscheidet der Kunde, was weiterexistieren darf und was nicht. Genauer: Du, lieber Leser, entscheidest das. Darum bitten wir dich, unsere Kickstarter-Kampagne zu unterstützen – egal, ob mit einer Spende oder durch das Teilen des Links zu unserer Kickstarter-Kampagne ("Teilen" rechts). Herzlichen Dank!

    Jede Kickstarter-Spende belohnen wir mit virtuellen Inhalten, die von euch mit anderen Usern getauscht oder verschenkt werden können, in ihrer Anzahl aber streng limitiert sind. Wenn wir bestimmte Spendenziele erreichen, versprechen wir, connect mit dieser Finanzierung um weitere spannende und nützliche Funktionen zu erweitern. Mehr Infos dazu findest du auf unserer Kickstarter-Seite und beim Ausblick.

  • Ausblick

    Individualisierung

    Videotelefonie

    Animierte Gifs

    Menü und Einstellungen

    Internet (Browser)

    Fernsehen (Videoplayer)

    Radio (Audioplayer)

    Ausblick
    Individualisierung
    Ziel: 01.08.2017
    Videotelefonie
    Ziel: 01.09.2017
    Animierte Gifs
    Ziel: 01.09.2017
    Menü und Einstellungen
    Ziel: 01.10.2017
    Internet (Browser)
    Ziel: 01.11.2017
    Fernsehen (Videoplayer)
    Ziel: 01.12.2017
    Radio (Audioplayer)
    Ziel: 01.12.2017

    Damit wir unser Projekt wie versprochen – mit all den coolen Funktionen und Inhalten – abschließen können, benötigen wir eure Unterstützung bei unserer Kickstarter-Kampagne. Auf dieser Seite wollen wir dir einen Überblick geben, welche Aufgaben wir im Laufe der nächsten Wochen noch abschließen wollen. Für die links aufgezählten Herausforderungen sind nur noch kleinere Aufgaben wie z. B. optischer Feinschliff und Testen notwendig, daher können wir euch ihre zeitnahe Umsetzung als sogenannte Stretch Goals bei unserer Kickstarter-Kampagne versprechen.

    Bei allen neuen Herausforderungen wollen wir auf eure Wünsche und Prioritäten eingehen. Es wäre großartig, wenn auch du an unseren regelmäßigen Umfragen teilnimmst!

    Es gibt viele gute Gründe, warum wir eure Prioritäten-Reihenfolge nicht immer exakt einhalten können (z. B. weil manche Aufgaben schneller erledigt sind als andere, oder weil wir auch personelle Voraussetzungen berücksichtigen müssen), aber da du als Kunde für uns an oberster Stelle stehst, werden wir unser Bestes geben, um dein wertvolles Feedback auch umzusetzen.

    Du sollst dein virtuelles Zuhause komplett frei gestalten können. Schließlich ist es der Start- und Ruhepunkt für deine zukünftigen Abenteuer – optional in VR. In naher Zukunft sollst du aus einer Vielzahl verschiedener Szenarien frei wählen können, denn du allein weißt, wo du dich am wohlsten fühlst: Vielleicht in einem Archäologen-Camp vor den ägyptischen Pyramiden, einem Raumschiff, einem Kinderzimmer voller Spielzeug oder im Magen eines Wals? Wir werden mit vielen Partnern zusammenarbeiten, damit du grenzenlose Möglichkeiten bekommst. Kickstarter-Spender haben die Chance, sich für ihre großzügige Spende das streng limitierte Oval Office als ersten "Ferienwohnsitz" zu sichern, die meisten späteren Szenarien werden aber für alle zugänglich und kostenlos sein.

    Bis es soweit ist, kannst du ab August 2017 dein erstes virtuelles Zuhause einrichten, indem du beispielsweise Möbel, Objekte und Materialien austauschst oder (eigene) Bilder aufhängst. Längerfristig sollst du wie ein Architekt deine Räumlichkeiten komplett frei gestalten können. Außerdem planen wir größere Umgebungen, in denen sich mehr Menschen virtuell treffen können, um gemeinsam Spiele zu spielen, Abenteuer zu erleben oder miteinander zu reden.

    Du willst deine Freunde im Video-Telefonat auf deinem virtuellen Fernseher oder Laptop sehen? Oder möchtest, dass sie live mitverfolgen können, was du gerade in VR erlebst? Unser Video-Chat steht kurz vor der Fertigstellung und wird auf allen Geräten funktionieren, die connect unterstützt. Natürlich hast du dann auch die Möglichkeit, einfache Sprachanrufe (ohne Video) über das Internet zu tätigen und dir dadurch mögliche Telefonkosten zu sparen.

    Unsere Video- bzw. Sprach-Telefonie wird Ende-zu-Ende-verschlüsselt (und damit absolut datensicher) sein. Zudem soll die Verbindung nur zwischen den beiden Telefonierenden stattfinden und nicht über unseren Server laufen – und falls (aufgrund technischer Probleme) doch, dann werden wir die Daten nicht abspeichern und könnten sie auch nicht entschlüsseln. Zusätzlich werden wir dir das angezeigen. Diese Vorgehensweise garantiert dir maximale Sicherheit und wird von uns konsequent bei allen Kommunikationsformen durchgezogen. Nur beim Lesen oder Schreiben von Nachrichten aus anderen Netzwerken wird das meistens technisch leider nicht möglich sein.

    Du willst kinderleicht eigene animierte Gifs – das sind kurze Videos, die meistens als Dauerschleife abgespielt werden – erstellen, sie wie ein Foto im Chat verschicken, als Profilbild verwenden oder in einem Bilderrahmen auf deinem Schreibtisch bzw. an der Wand bewundern? Das wollen wir auch, darum wirst du ab September 2017 deine Freunde mit diesen lustigen, kurzen Animationen erfreuen können.

    Da es unser wichtigstes Anliegen ist, connect voll und ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen zu entwickeln – Geschmäcker aber bekanntlich verschieden sind –, wollen wir dir neben einer Fülle von optischen Individualisierungsmöglichkeiten auch viele andere Einstellungs-Optionen anbieten.

    Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit an einem Menü, das dir u. a. das Suchen sowie das Filtern und Sortieren von Informationen, das Melden von Problemen, das Anschauen von Hilfe-Videos bzw. Tutorials und natürlich umfangreiche Einstellungs-Möglichkeiten erlauben soll. Bald wirst du wirklich jedes Detail in connect selbst bestimmen können, angefangen bei technischen, grafischen oder funktionellen Einstellungen bis hin zu all jenen Entscheidungen, die deine Mitmenschen betreffen: Wer darf was wann wie von dir sehen bzw. im Umgang mit dir nutzen?

    Wir träumen von einem wahren Einstellungs-Paradies, das keine Wünsche offen lässt und trotzdem einfach anzuwenden ist. Für deine neuen und konkreten Vorschläge, die du uns (über das in connect eingebaute Feedback-System) zukommen lässt, belohnen wir dich mit einzigartigen Geschenken (Link).

    Über das Internet kannst du fast alles und jeden erreichen, darum gibt es – sobald wir unseren eigenen Internet-Browser auf deinem virtuellen Laptop eingebaut haben – für connect-User keine Grenzen mehr. Ob in VR, über die Playstation, am PC oder am Smartphone: Du wirst auf jedem Gerät in einem einfach zu bedienenden Design deine Internet-Favoriten mit einfachen Wisch-Gesten durchschalten und verwenden können.

    Du hast dann innerhalb deiner kleinen virtuellen Welt Zugriff auf z. B. andere soziale Netzwerke sowie alle Online-Medien oder -Spiele und kannst diese Erlebnisse mit deinen Kontakten teilen. Mit wenigen Klicks wirst du deinen Freunden Links zu spannenden Internet-Seiten schicken können – unabhängig von deinem Gerät und davon, über welches System du mit deinen Freunden kommunizierst (per SMS, Mail, andere Messenger-Dienste etc.). Wenn es bisher aufwendig war, beispielsweise von deiner Playstation aus einem SMS- oder Mail-Kontakt einen Homepage-Link zukommen zu lassen, dann wird das mit connect zum Kinderspiel. Wir wollen den intuitivsten Browser der Welt, der das Internet-Surfen so einfach macht wie Fernsehen.

    Ab spätestens Dezember 2017 wirst du über deinen virtuellen Fernseher Zugriff auf alle Medien-Inhalte und Plattformen haben, die im Internet frei zugänglich sind oder die von unseren Medien-Partnern exklusiv für connect-User zur Verfügung gestellt werden. Über eine eigene Plattform können unsere Medien-Partner ihre Inhalte – z. B. einen Fernsehsender, Videoblog oder eine Live-Übertragung – für dich freigeben, damit du diese in einer einzigen App und auf jedem Gerät genießen kannst. Wir wollen keine Politik der Abschottung oder des geschäftstüchtigen Wettbewerbs, sondern – ganz in deinem Interesse –, dass wirklich jedes Netzwerk, jeder Streaming-Anbieter, jede Homepage, jeder Blogger, jeder Fernsehsender und jeder private oder kommerzielle Anbieter von Filmen, Serien oder Videos über deinen virtuellen Fernseher erreichbar ist.

    Dann kannst du ganz einfach deine Favoriten zusammenstellen oder einzelne Medien, Ausschnitte daraus sowie deine Favoriten-Listen mit deinen Freunden teilen. Du kannst auch mit ihnen per Chat oder (Video-)Telefonie über Filme oder Sendungen plaudern, die ihr gemeinsam gleichzeitig anschaut, ohne dass du ständig das Gerät oder die App wechseln musst – wenn du willst, sogar in VR.

    Dasselbe, was wir für Videos planen, wollen wir auch für sämtliche Audio-Formate umsetzen. Wir wollen große Musik-Streaming-Plattformen wie Spotify und SoundCloud ebenso integrieren wie alle Radiosender dieser Welt. Auch hier wirst du – vergleichbar zum Videoplayer – die Möglichkeit haben, deinen Freunden einzelne Lieder oder ganze Radiosender bzw. Songlisten weiterzuleiten, weil zu zweit einfach alles mehr Spaß macht als alleine.

    Wir achten darauf, dass du auch Musik bzw. Radio hören kannst, ohne dass connect deinen Akku leerfrisst. Das heißt, wir werden versuchen, einen Modus einzubauen, bei dem du selbst dann Musik hören kannst, wenn die App nur im Hintergrund aktiv ist. Außerdem wird es möglich sein, dass du verschiedene Töne aus verschiedenen Quellen gleichzeitig wahrnimmst und diese – je nachdem, an welcher Stelle des virtuellen Raums du dich befindest – lauter oder leiser werden. So kannst du problemlos gleichzeitig Radio hören und Internet-telefonieren, während du mit einer Wisch-Geste wieder zum Fernsehsender zurückwechselst, ohne dabei Klingeltöne zu überhören, wenn du neue Chat-Nachrichten erhältst.

  • Das Unternehmen

    Die Idee zu connect wurde Mitte 2014 geboren. Die unaufhaltsamen Entwicklungen in den Jahren davor und die Übernahme von WhatsApp durch Facebook erweckten beim Gründer von e.com, Michael M. Schöggl, den Eindruck, dass sich Messenger-Dienste und soziale Netzwerke immer mehr zu Datensammlern entwickeln. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass eine solche Entwicklung nicht ganz unbedenklich ist – denn der „gläserne Mensch“ ist sowohl manipulierbar als auch angreifbar. Daraus ergibt sich für viele Menschen ein Dilemma: Wer nicht bereit ist, seine persönlichen Daten zu teilen, hat so gut wie keine Möglichkeit, große Messengerdienste und die Vorteile sozialer Netzwerke zu nutzen.
    Die Lösung für dieses Problem war schnell gefunden: ein Multi-Messenger, der durch die Verknüpfung mit anderen sozialen Netzwerken dem User bereits zu Beginn die Erreichbarkeit all seiner Kontakte erlaubt und mit der Zeit so erfolgreich wird, dass er als eigenständiger, verschlüsselter Messengerdienst die breite Masse verbindet – mit einem Wort: „connect“.
     
    Angespornt von der Vision eines datensicheren sozialen Netzwerks mit Multi-Messenger-Funktion gründete Michael M. Schöggl im Mai 2015 das Startup „e.com“. Mit der steigenden Anzahl neuer Mitarbeiter und Outsourcing-Partner gelang es bald, weitere innovative Ideen und Besonderheiten einzubauen, darunter maximale Möglichkeiten der Individualisierung, eine neuartige, sehr intuitive Benutzeroberfläche – durch die Darstellung als Virtual Reality – und eine umfangreiche Plattform für die Verknüpfung von connect mit externen Inhalten von anderen Medien, Business-Partnern oder den Usern selbst.

    Firmenphilosophie

    Wir glauben, dass soziale Netzwerke auch ohne den Weiterverkauf von persönlichen Daten und ohne aufdringliche Werbung funktionieren können. Mit connect beweisen wir, dass wir die Privatsphäre unserer User respektieren und dieser Philosophie mit jeder einzelnen Entscheidung treu bleiben.

    Unserer Meinung nach schließen sich Fortschritt und traditionelle Moralvorstellungen nicht gegenseitig aus. Es ist möglich, ein erfolgreiches Unternehmen zu führen, das einerseits moderne Unternehmensstrukturen aufweist, andrerseits aber auch soziale Verantwortung übernimmt. Für uns stehen die User an erster Stelle – jederzeit und ausnahmslos. Denn schließlich bist du, lieber Leser, derjenige, der letztendlich entscheidet, ob wir mit unserer Vision eines datensicheren Social Networks in Virtual Reality Erfolg haben werden oder nicht. Aus diesem Grund arbeiten wir nicht nur gerne mit unseren Kunden zusammen und freuen uns über ihr Feedback, sondern überlassen ihnen auch so viele Entscheidungen wie möglich, damit sie connect ganz genau nach ihrem individuellen Geschmack nutzen können. Anders gesagt: Wir entwickeln unsere App genau so, wie wir sie selbst gerne verwenden würden. Denn für uns gibt es nur eine einzige Firmenphilosophie: Der Kunde steht im Fokus. Und das meinen wir bedingungslos ehrlich.